Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Im Juli: Iris teilen

Irispflanzen versetzen Irispflanze aus dem Boden heben Irisrhizome teilen

Teilen möglich Teilstücke wieder einpflanzen Teilstücke andrücken

Die Bartirissorten sind verblüht - die Blüten und Stängel braun und vertrocknet - einzig die Blätter zeigen mindestens an der Basis noch ihr mattes hellgrün. Ein guter Zeitpunkt für die Teilung oder Umsetzung der Rhizome ist gekommen: Dazu untergräbt man die flach wurzelnden Pflanzen und hebelt die Stöcke vorsichtig aus dem Boden. Manchmal brechen die Rhizome schon an passenden Stellen auseinander und man kann Teilpflanzen herausheben. 

Entfernt man nun alle abgestorbenen Pflanzenteile, so sieht man sehr schnell, wie groß die Rhizomstücke sind und kann bei Bedarf- zum Verschenken oder Pflanzen an verschiedene neue Plätze im Garten – bis auf Einzelpflanzen teilen. Immer müssen jedoch Wurzeln an den grünen Trieben verbleiben. 

Beim einpflanzen sollte die Erde locker, durchlässig und nahrhaft sein. Die Rhizomoberfläche sollte bodeneben zum Liegen kommen. Nach dem Andrücken gut angießen. 

Einer prächtigen Blüte spätestens im nächsten Frühjahr steht nichts mehr im Weg, wenn die Rhizomstücke mindestens doppelt daumendick sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?