Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Herbstliches Kürbis-Pilz-Ragout mit Zitronenverbene

Kräuter

Pilze und Zitronenverbene sind eine harmonische Geschmackskombination, die jeder Pilzfreund einmal probiert haben sollte.

Zubereitungszeit: 30 min

Zutaten für 6 Portionen:

1 kg kleiner Hokkaido Kürbis

800 g frische Pilze (z.B. Champignons, Pfifferlinge)                              

1-2 kleine rote Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

2 TL Butter

200 ml Sahne

150 ml Creme Fraiche

100 ml     Instant-Gemüsebrühe (Bio)

Prise Pfeffer aus der Mühle

1/2 TL Salz

1 kleiner Bund Petersilie, feingehackt

2 Zweige  Zitronenverbene, fein gehackte Blätter

Zubereitung:

- Den kleinen Hokkaido-Kürbis sauber bürsten und gründlich waschen, da er nicht geschält werden braucht. Anschließend vierteln, entkernen und in ca 1 cm Würfel schneiden.

-  Die Kürbiswürfel in einem Topf mit großflächigem Boden in Butter und Olivenöl anbraten, bis eine leichte Bräunung entsteht.

-  in der Zwischenzeit Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

- Die gehackte Zwiebel und Pilze sowie Knoblauch in den Topf dazugeben und goldgelb anschwitzen. Mit ca. 100 ml Gemüsebrühe angießen und so lange im geschlossenen Topf schmoren bis die Kürbiswürfel weich werden (ca 5 Minuten).

- Zum Schluß wird Sahne, Creme Fraiche und feingehackte Petersilie in den Topf zugegeben und ca. 1 Minute auf aufgekocht. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die fein gehackten Blätter der Zitronenverbene darüber streuen und mit ein paar ganzen Blättern die Teller dekorieren.

Serviervorschlag: Das herbstliche Kürbis-Pilz-Ragout mit Nudeln oder Semmelknödeln servieren.

Tipp:  Anstelle von Kürbis können auch gebratene Zucchiniwürfel verwendet werden.

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?