Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Surreal Winter-Veggies: Maccheronisiert, Mediterran, Vegan

Wintergemüse

So manchem Veggie-Fan, der bisher tapfer sein gesundes germanisches Wintergemüse wie z.B. Kohl in allen Variationen zubereitet bzw. aufgegessen hat, wird es inzwischen vielleicht zu anstrengend. Kohlgemüse enthält immerhin auch schweflige Aromamoleküle. Wahrscheinlich schaffen es die wenigsten Leser sich kontinuierlich bis zum Frühjahr dieser ökologisch korrekten Herausforderung ganz entspannt zu stellen. Wer essenstechnisch nicht indoktriniert wurde bzw. sich immer noch selbstbestimmt ernähren kann, is(s)t im Vorteil.
Er/Sie kann - zwecks Abwechslung bzw. zur Vorfreude auf sonnig wärmere Tage - dann auch mal zwischendurch mediterranes Gemüse genießen. Und wenn es denn schon so sein muss, dann z.B. jenes aus dem südspanischen Mar del Plástico (span. Begriff für EU subventionierte Gewächshaus-Regionen unter Plastikplanen).

Kombiniert bzw. klassisch aromatisiert wird dieses spanische Wintergemüse mit gesunden winterharten Kräutern aus unserem heimischen Garten, wie Salbei und Rosmarin. Zwecks vorzeitigem Sommergenuss an Winterabenden… In verrückten Zeiten wie diesen legitimieren schwierige Umstände manchmal auch seltsame Rezepte wie dieses vegane Wintergemüse-Rezept mit Paprika & Zucchini. Nur mit dieser Vorgeschichte kann es vielleicht trotzdem guten Gewissens als „Wintergemüse mit regionalen Kräutern“ zubereitet und genossen werden.

Zutaten für 2 Personen als Vorspeise:

Zubereitung:

Spitzpaprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Haut mit etwas Öl einpinseln. Unter dem Grill bei 250°C mit der Haut nach oben dunkelbraun bis schwarz grillen, so lässt sich die Haut von den abgekühlten Paprikahälften abziehen.

Zucchini mit einem Gemüsehobel der Länge nach in dicke Stifte schneiden. Schalotten schälen, halbieren und in dünne Streifen (Julienne) schneiden. Zucchinistreifen in heißem Olivenöl in der Pfanne anrösten. Zwiebelstreifen, vorbereitete Kräuter und gehackten Knoblauch zugeben und anschwitzen, gelegentlich mit einem Spatel in der Pfanne rühren. Jetzt die gehäuteten Paprikahälften längs in dünne Streifen schneiden. Zum Schluss werden die Paprikastreifen zusammen mit den anderen Zutaten in der Pfanne geschwenkt bzw. erwärmt.

In tiefen Pastatellern wie Spaghetti anrichten. Alternativ wie auf Abbildung in einem 10 cm Ringausstecher in Form bringen. Mit etwas Crema di Aceto Balsamico dekorieren.

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?