Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Wie dünge ich richtig im Juli?

Düngen

Düngen

Düngen

Der Juli ist die Mitte des Gartenjahres - bis hierher hat sich Vieles entwickelt - die Stauden, Einjährigen, Rosen, Sträucher oder das Beerenobst sind unglaublich gewachsen und haben zum Teil schon Blüten und Früchte getragen. Ist eine Erschöpfung sichtbar, so ist der Juli der richtige Zeitpunkt, um den Pflanzen noch einmal Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.
Das kann mit reifem Kompost oder gezielten Düngergaben erfolgen.

Dazu säubern wir die Flächen um die Stauden und Sträucher, die Düngergaben erhalten sollen. Neben Kompost verwenden wir bevorzugt einen organischen Mehrnährstoffdünger mit Stickstoff, Phosphor und Kali (N-P-K). Der Kompost wird nun 5-10 cm hoch um die Pflanze verteilt oder der Dünger den Herstellerangaben entsprechend ausgestreut. Anschließend das Material/den Dünger mit einer Harke oder dem Krail einarbeiten - fertig. Wenn es länger nicht regnet, sollte gewässert werden - dabei wird der Dünger „aktiviert“. Für die Kübelpflanzung gilt gleiches.

Nun sind die Pflanzen wieder mit Nährstoffen, die bei ausreichender Feuchtigkeit langsam fließend zur Verfügung stehen, versorgt und können durchtreiben, neu blühen oder für das nächste Jahr kräftige Jungtriebe entwickeln. Später im Jahr sollte man kräftige Düngergaben, die das Wachstum anregen, vermeiden - zu leicht bilden die Pflanzen junge Triebe, die dann nicht ausgereift in den Winter gehen und dieser Jahreszeit nicht gewachsen sind.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?