Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Waldmeister-Bowle

Waldmeister

Zutaten:

5-8 Stängel Waldmeister
1 Flasche Weißwein
1/2 Flasche Sekt
1/2 Flasche Mineralwasser
Früchte nach Jahreszeit

Zubereitung:

Waldmeister waschen und trockenschütteln, mit den Händen leicht zerdrücken und zu einem Sträußchen binden. Das Sträußchen in ein Bowlen-Gefäß hängen und mit Weißwein übergießen. Mindestens 3 Stunden, am besten aber über Nacht, ziehen lassen.

Danach den Waldmeister entfernen. Mit Früchten und Waldmeister-Blättchen dekorieren.

Nun steht dem Genuss nichts mehr im Wege!

Wer die Bowle ohne Alkohol genießen möchte, kann statt Wein und Sekt auch Apfelsaft verwenden. Auch das schmeckt sehr lecker.

Was Sie zum Waldmeister wissen sollten:

Der Waldmeister wächst bevorzugt in Buchenwäldern. Wollen Sie ihn im Garten ansiedeln, wählen Sie einen schattigen Platz. Im Laufe der Jahre wuchert er sehr stark und ist deshalb als Bodendecker für den Schattenbereich des Gartens geeignet.
Waldmeister ist eine alte Heilpflanze. Früher, als die Matratzen noch aus Stroh bestanden, wurde er den Wöchnerinnen als Bettunterlage ins Bett gelegt. Mit seinen beruhigenden und entkrampfenden Eigenschaften sollte das Wohlbefinden von Mutter und Kind gefördert werden.
Bevor Duftsprays bekannt wurden benutzte man gerne ein Sträußchen Waldmeister, um den Muff aus Räumen und Schränken zu vertreiben. Außerdem soll auch Waldmeister die Motten vertreiben!
Der Wirkstoff, der dem Waldmeister sein typisches Aroma gibt, ist das Cumarin. In der Pflanze selbst befindet sich nur eine Vorstufe dieses Stoffes, erst durch Welken oder Verletzung bildet sich mit Hilfe von Enzymen das Cumarin. Dieser Stoff lässt sich leicht chemisch erzeugen. Deshalb befinden sich in fertigen Waldmeisterprodukten keine natürlichen Aromastoffe mehr. Und um die Illusion perfekt zu machen, wird auch noch grüne Lebensmittelfarbe untergemischt – echte Waldmeisterprodukte sind niemals grün!
Heute wird vor dem Genuss von Cumarin gewarnt. In hoher Dosierung führt es zu Kopfschmerzen, Benommenheit, Schwindel und Übelkeit. Deshalb gibt es für professionell hergestellte Getränke eine Richtlinie. Sie dürfen nicht mehr als 0,005 g Cumarin pro Liter enthalten. Ein Gramm frischer Waldmeister enthält etwa 0,001 g, somit könnte man 5 g in einen Liter Bowle geben. Für ein gutes Aroma reichen aber 3-4 g aus, das sind ca. 13 Stängel Waldmeister pro Liter.

Quelle: Delikatessen am Waldrand; Brigitte Klemme, Dirk Holtermann

Rezept:

Waltraud Möhrke
Lindenstr. 18
78250 Tengen-Weil
Tel.: 07736-924948
E-Mail: waltraudmoehrke@web.de
www.gartencafe-auszeit.de

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?