Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Überwintern der Schokoladenkosmee

Kosmee

Die Schokoladenkosmee erfreut uns bis in den Herbst hinein mit ihrem Duft und ihren großen dunkel-burgunderroten  Blüten.

Sie kommt ursprünglich aus Mexiko und ist bei uns nicht winterhart. Allzu oft wartet man im Frühjahr vergebens auf neues Austreiben, da beim Überwintern der Knollen einiges falsch gemacht werden kann.

KosmeeDie Kunst des Überwinterns der Schokoladenkosmee liegt am richtigen Feuchtigkeitsgrad des Überwinterungsmediums. Werden die Knollen zu feucht gelagert, ist die Gefahr groß, dass sie verfaulen. Werden sie zu trocken gelagert können sie eventuell vertrocknen und nicht mehr austreiben.

Wir haben ganz gute Erfahrungen gemacht, wenn die Knollen in leicht feuchtem (auf keinen Fall nassem) Sand eingeschlagen werden.

Zuerst werden die Knollen ausgegraben und das oberirdische Laub zurückgeschnitten.

KosmeeDanach füllt man einen Plastik- oder Tontopf (Durchmesser 20-30 cm) mit leicht feuchtem Sand (muss noch rieseln können, ohne zu klumpen)

 

 

Kosmee
Jetzt werden die Knollen senkrecht auf den Sand gestellt und weiterer Sand aufgefüllt, bis die Knollen zum abgeschnittenen Stengelansatz bedeckt sind.

 

 

KosmeeDen Topf stellen Sie frostfrei, ideal wären Temperaturen zwischen 4°C und 10°C in einen Raum mit eher geringer Luftfeuchtigkeit. Sie darf auf keinen Fall zu hoch sein. Nicht geeignet sind ebenfalls Heizungskeller, da hier die Gefahr des Austrocknens des Sandes oder zu früher Neuaustrieb erfolgen könnte. Auf diese Weise lassen sich auch Wunderblumen (Mirabilis jalapa) bestens überwintern. Ab Ende März können die Knollen wieder in frische Blumentopferde eingetopft und am Südfenster vorgetrieben werden.

Viel Erfolg wünscht Ihnen
das Syringa Team


Hat Ihnen der Artikel gefallen?