Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Tomaten ernten und Samen nehmen

Tomaten
Die letzten Tomaten reifen im Freien im September/Oktober. Die gesunden grünen Früchte können dann bei 20°C ausgebreitet gelagert werden. Sie reifen nach und geben noch manch gute Suppe.
Aus reif geernteten Früchten können jetzt noch Samen für die kommende Saison entnommen werden. Bei so genannten Hybrid- Sorten, ist es nicht gewiß, was für Früchte die aus ihren Samen gezogenen Pflanzen tragen werden. Zieht man Pflanzen aus Samen von samenfesten Sorten, so erhält man (vorausgesetzt es standen nicht verschiedene Sorten nebeneinander, die sich gekreuzt haben) Pflanzen mit gleichen Früchten. Samen von „Green Zebra“ Tomaten ergeben z. B. Pflanzen, die wieder grün-gelb gestreifte Früchte tragen.

Tomaten Das Entnehmen und Aufbewahren der Samen aus einzelnen Tomaten ist auf diese Weise am einfachsten:
Nehmen Sie eine Doppellage saugfähiges Küchenpapier. Halbieren Sie die Tomate und schaben Sie die Samen („Kerne“), die Sie zwischen Mitte und Aussenwand der Frucht finden auf das Küchenpapier. Nun streichen Sie sie vorsichtig glatt, damit nicht mehrere Samen übereinander liegen und alles schnell trocknen kann. Noch den Namen der Tomate und das Datum auf das Papier schreiben, und schon ist die Aktion beendet. Sobald der Samen trocken ist, kann das Saatgut samt Papier gefaltet in das Lieblingsgartenbuch gesteckt werden. Spätestens im Spätwinter/Frühjahr, wenn man sich schon mit Lektüre auf das kommende Gartenjahr vorbereiten will, fällt der Samen heraus und dann kann man schon bald wieder mit Säen anfangen….

Viel Spaß!

Hat Ihnen der Artikel gefallen?