Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Strauchpäonienblüte

Pfingstrosen

Es ist wieder soweit…

Die Pfingstrosenblüte beginnt. Es blühen schon einige staudige Wildformen. Es folgen etwa ab der 1. Maiwoche bis ca. Mitte Mai die Strauchpfingstrosen aus der Gruppe der Rockii-Hybriden. Danach folgen aus der Gruppe der Strauchpfingstrosen die Lutea-Hybriden. Diese Gruppe erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da sie mit ungewöhnlichen Farbtönen und vielen duftenden Sorten auf sich aufmerksam macht.

Die Gruppe der Intersektionellen Hybriden, das sind Kreuzungen aus Strauch- und Staudenpfingstrosen überraschen jedes Jahr durch ihre lange Blütezeit, die sich über 3-4 Wochen hinziehen kann.

Etwa Ende Mai erfreuen uns dann die vielen duftenden Sorten der Staudenpfingstrosen. Die vielen Sorten ermöglichen eine Blütezeit bis fast Ende Juni.

Die staudigen Wildpfingstrosen wie die Schmalblättrige Pfingstrose (Paeonia tenuifolia)

Topf

 

 

 

 

 

oder die kaukasische Pfingstrose (Paeonia mlokosewitschii) sind in voller Blüte.

Topf

 

 

 

 

Leider zeigt die Schmalblättrige Pfingstrose ihre knallroten Blüten nur ein paar Tage. Die gefüllte Form blüht etwas später und auch deutlich länger. Das hängt damit zusammen, dass bei gefüllten Blüten (hier sind alle Staubgefäße zu Blütenblättern umgewandelt) keine Bestäubung stattfinden kann. Sobald eine Blüte bestäubt ist, werden die zur Anlockung von Insekten aufwendigen aber notwendigen Blütenblätter abgestoßen und alle Kraft in die Bildung der Samenstände gesteckt.
Bei gefüllten Blüten, die ja nicht bestäubt werden können, fehlt der Pflanze die Information der Samenbildung, weshalb gefüllte Blüten in der Regel viel länger blühen als ungefüllte Blüten.

Einfache und gefüllte Blüten unterscheiden sich auch in der Intensität des Duftes. Da die Drüsen mit den ätherischen Ölen meist am Blattgrund sitzen, haben gefüllte Blüten eine größere Zahl an Duftdrüsen, da auch eine viel größere Anzahl an Blütenblättern gebildet wird. Das lässt sich auch eindrucksvoll nachvollziehen, schnuppert man an gefüllten und ungefüllten Rosen, Pfingstrosen, Bauernjasmin und vielen weiteren Blüten-Duftpflanzen. Hier ist die Sorte „Philippe Rivoire“ besonders hervorzuheben, ist sie doch unter den dunkelrot gefüllten Sorten eine der wenigen, die auch noch stark duften.

Nun gibt es natürlich auch die gärtnerischen Puristen, die alles aus dem Garten verdammen, was gefüllte Blüten hat, da diese den Insekten ja nichts bringen…. Stimmt auch. Aber für das Erlebnis des exzellenten Dufts der gefüllten Rockii-Sorte „ Ju Ban Xiu Qiu“ sollte man sich diese tolle Pflanze ruhig einmal gönnen und zum ökologischen Ausgleich vielleicht ein paar Quadratmeter Blumenwiese aussäen….geht auch und wir können Sie gerne dabei beraten.

Topf

 

 

 

 

 

Rockii Sorte „Ju Ban Xiu Qiu“

Hat Ihnen der Artikel gefallen?