Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Pfingstrosen umsetzen

Laub

Eine Umgestaltung eines Beetes oder des Gartens kann das Umsetzen einer alten Stauden-Pfingstrose mit sich bringen. Die immer wieder kehrende Frage ist: Kann man alte Stauden-Pfingstrosen überhaupt umsetzen?

Die Antwort ist eindeutig: Ja.

Zunächst wird das Laub bodeneben abgeschnitten, dann die Pfingstrose untergraben und herausgenommen. Ist der Wurzelstock sehr groß und es scheint unmöglich ihn aus zu graben, darf man die Wurzeln in einem Abstand von 20 cm zu den äußersten Stängeln ab- und auch unterstechen.
Spült man die Pfingstrose mit einem kräftigen Wasserstrahl ab, werden nun die Knospen sichtbar. Wichtig ist , dass die Wurzel nun geteilt wird, bevor man sie an den neuen Standort pflanzt, da sonst die Blühfreudigkeit leidet.
Bei großen Wurzelstöcken darf man vorsichtig mit dem Spaten durch die Mitte nach unten stechen und erhält so zwei Teile. Nach Wunsch kann auch noch kleiner geteilt werden. Vor dem erneuten Einsetzen an einen gut vorbereiteten, drainierten (Sand/Split bei fetten, schweren Böden einarbeiten) Platz sollten alle angerissenen, nicht fest mit einer Knospe verbundenen Teile entfernt werden. Gesetzt wird anschließend so, dass die Knospen etwa drei Fingerbreit unter der Erde zum Liegen kommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?