Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Lavendelschnitt

Warum Rückschnitt?

Der Rückschnitt der Lavendelpflanze zeigt sich unentbehrlich um Wachstum und Blütenreichtum zu stimulieren Eine Pflanze, die nie geschnitten wird, entwickelt sich zu einem hohen sperrigen Strauch, wobei die Blütenstände immer kleiner werden.

Aus alten verholzten Zweigen kann die Pflanze nicht mehr austreiben um sich zu verjüngen.

Der Rückschnitt kann 1 oder 2 mal pro Jahr ausgeführt werden. Es lassen sich die Blütenstängel für Lavendelsträuße ernten und gleichzeitig ein Rückschnitt vornehmen. Man kann den Rückschnitt aber auch nach der Blüte durchführen.

Lavendelschnitt Vor dem SchnittLavendelschnitt, Nach dem Schnitt







Zeit des Rückschnitts

Jeder Rückschnitt bringt eine Verzweigung der Pflanze mit sich. Es bieten sich zwei Rückschnittzeitpunkte an:
1. Im Frühjahr, weit vor der Blütezeit. Die Blütenknospen bilden sich noch nach dem Schnitt.
2. Nach der Blütezeit, noch bevor die Samenbildung beginnt.

Schnitt einer jungen Pflanze:

Es ist wichtig die Lavendelpflanzen über 3 Jahre hinweg mehrmals im Jahr zurückzuschneiden. Dadurch wird buschiges Wachstum gefördert und ein frühzeitiges Verholzen verhindert. Man schneidet nach den letzten Frostperioden im Februar/März.

Schnitt einer ausgewachsenen Pflanze:

Nach dem 3. Jahr ist ein Rückschnitt zur noch 1-2 mal zu empfehlen.

In Gegenden mit strengen Wintern, sollte man am besten nur im Frühjahr nach den Frösten zurückschneiden. In wärmeren Gegenden kann ein Schnitt im Februar und im August nach der Blüte erfolgen. Meist scheut man sich als Laie vor dem Rückschnitt, aber tun Sie´s, der Lavendel dankt mit prächtiger Blütenfülle.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?