Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Kürbis & Rote Beete Suppe mit Kapuzinerkresse

Kürbis

Soulfood für kalte Tage: Diese Kürbis-Rote-Beete-Suppe kommt beruhigend wärmend wie ein Kaminfeuer hinter Glas.

Zutaten für 4 Personen:

½ kleiner Hokkaidokürbis  (ca. 1 kg)

1 kleine Pastinake

1 Karotte

1 kleine Rote Beete Knolle, gekocht

2 cm Ingwer

1 Zwiebel

1 l Gemüsebrühe

Salz und schw. Pfeffer aus der Mühle

4 Blüten Kapuzinerkresse oder 4 TL Kürbiskernöl

1-2 aufgeschlitzte Chilischoten (optional bzw. je nach zumutbarer „Affenhitze“)


Zubereitung:

Hokkaido-Kürbis mit einer Bürste waschen, halbieren, entkernen und eine Hälfte in grobe Würfel schneiden. Zwiebel, Karotte und Pastinake schälen, alles grob würfeln. Ingwer fein reiben. Diese Zutaten in Gemüsebrühe ca. 15 Minuten weich kochen und anschließend so ziemlich fein pürieren. Die Suppen-Konsistenz idealerweise cremig dünn einstellen, d.h. gegebenenfalls noch mit etwas Wasser verdünnen und abschmecken.  Rote Beete Knolle grob würfeln und so fein pürieren, dass sie quasi durch ein Nadelöhr geht.

Die Kürbissuppe leicht abkühlen lassen auf ca. 75 °C und in vier Gläser portionieren. Mit einer Marinade-Injektionsspritze (siehe Foto) die fein pürierte Rote Beete aufziehen.  Injektionsnadel tief in die Suppe tauchen. Die pürierte Rote Beete in die gelbe Suppe injizieren, dabei die Nadel nach oben ziehen und leicht hin und her bewegen, … so wird´s scheinbar feurig.

 

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?