Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Goldhaferwiesen (Bergfettwiesen)

Charakterisierung und Entstehung
Während die Glatthaferwiesen unterhalb einer Meereshöhe von ca. 600 m auftreten, wachsen Bergfettwiesen oberhalb, wobei die Übergänge fließend sind. Goldhaferwiesen wurden früher mit Festmist gedüngt und 1 - 2 mal geschnitten. Die ungünstigeren klimatischen Bedingungen der Bergwiesen verdrängen den Glatthafer zugunsten des Goldhafers und anderer Begleitarten.

Bedeutung, Nutzung und Pflege
Bei Düngung mit Festmist oder ausreichender mineralischer Düngung werden Erträge wie bei der Salbei-Glatthaferwiese erzielt. Goldhaferwiesen sind sehr artenreich und haben eine ähnlich große ökologische Bedeutung wie die Glatthaferwiesen. Das Artenspektrum bleibt bei einer Mahd im Juni und im September/Oktober erhalten. Eine allmähliche Abmagerung läßt je nach Untergrund Silikatmagerrasen oder Kalkmagerrasen entstehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?