Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Gartengeräte winterfest machen

Pfingstrose

Sie haben im nächsten Frühjahr mehr Freude an der Gartenarbeit, wenn Sie mit gutem Gartengerät loslegen können. Dazu sollten Sie sich jetzt im Dezember etwas Zeit nehmen, Ihre Gartenwerkzeuge zu reinigen, zu reparieren und zu schärfen.
Eingetrocknete Gartenerde auf Spaten, Schaufeln, Hacken und Handgeräten entfernt man mechanisch mit der Wurzelbürste und Wasser.

Nach dem Abtrocknen des Wassers kann man mit Stahlwolle, Schmirgelpapier oder einer Stahlbürste entrosten, wo dies der Funktion des Geräts abträglich wäre.
Das Metall bleibt glänzend, wenn Sie es danach mit einem in Leinöl getränkten Lappen einreiben.

Ganz wichtig ist es, diese Maßnahme bei allen Mähgeräten, Hecken- und Gartenscheren. Beim letzten Rasenschnitt bleibt meist viel Schnittmaterial im Gerät an den Wänden kleben, was den Rostansatz im Gehäuse des Mähers fördert. Wenn Sie das Gerät gerade gereinigt haben, bietet sich das Schleifen der Mähblätter an. Im nächsten Frühjahr werden Sie sich freuen, wenn Sie dann zum ersten Rasenschnitt einfach drauf losfahren können.

Hecken- und Gartenscheren sind nur dann gutes Werkzeug, wenn sie richtig scharf sind. Auch hier lohnt es sich, die Scheren total auseinanderzunehmen, zu reinigen, mit Widia-Schleifsteinen zu schärfen und wieder zusammenzubauen. Man kann dabei eigentlich gar nichts falsch machen und im Frühjahr macht der glatte Schnitt Ihrer messerscharfen Gartenschere das Arbeiten halb so schwer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?