Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Fermentierter Rotkrautsalat

Rotkohl

Zutaten:

• 250 g Rotes Sauerkraut (Herstellung siehe unten)
• 50 g feine Karottenstifte
• ½ Apfel, in feine Stifte gehobelt
• 3 EL fein gehackte Kräuter-Mischung (Ananassalbei, Fruchtsalbei)
• 2 EL Orangenolivenöl
• 2 EL Ahornsirup
• Granatapfelkerne (optional)
• 1 EL Zitronensaft (optional)

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen. Mit Granatapfelkernen dekorieren

Rotkohl zu "Sauerkraut" verarbeiten: 

Für 1 Liter Einmachglas:

• 1 kg Rotkohl
• 1 ½ EL Meersalz
• ½ TL gehackte rote Chili

1. Die äußeren Blätter vom Kohlkopf entfernen und bei Seite legen.
2. Den Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohl mit einem Gemüsehobel auf feinster Stufe hobeln.
3. Salz untermischen und 15 Minuten mit den Händen (Einweghandschuhe) kneten bis reichlich Flüssigkeit austritt. Idealerweise entsteht dabei so viel Flüssigkeit um den Kohl damit vollständig bedecken zu können.
4. Chili untermischen und den Kohl in ein zuvor heiß ausgespültes Gefäß geben (z.B. Dampfdrucktopf). Damit eine einwandfreie Milchsäuregärung stattfinden kann muss der Kohl ohne Lufteinschlüsse fest in das Gefäß gedrückt werden und mit em eigenen Saft vollständig bedeckt sein. Kohlblätter darauf legen. Zum Beschweren einen passenden Gefrierbeutel mit Wasser füllen, festverschließen und auf die Kohlblätter legen. Anschließend einen Deckel auflegen.
5. An einem schattigen Platz das Kraut bei Zimmertemperatur zwei Wochen ziehen lassen. Zwischendurch den Geschmack des Krauts kontrollieren. Abschließend in heiß ausgespülte Gläser umfüllen und im Kühlschrank lagern. Haltbarkeit bis zu 6 Monaten.

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?