Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Erdflöhe

Treten häufig besonders an Kreuzblütlern wie Rettich und Kohlsorten auf. Diese 1,5 mm bis 3 mm große Blattkäferart frisst kleine, kreisrunde, siebartig verteilte Löcher in die Blätter, die bei Sämlingen großen Schaden anrichten. Die Erdflöhe sind mit kräftigen Sprungbeinen versehene, gelbgestreifte, bläuliche bis schwarz glänzende Käfer. Zu einem Massenauftreten kommt es hauptsächlich bei trockener Witterung. Man findet sie vor allem auf allen Kreuzblütlern, wie z. B. auf allen Kohlsorten, Radies, Rüben, Raps aber auch auf dem Goldlack oder der Levkoje.
Abwehr:
Boden abwechselnd mit Algenkalk und Steinmehl bestreuen oder Spritzung mit Spruzit vertreibt die Käfer. Regelmäßiges Feuchthalten der Kulturen, taunasse Pflanzen mit Gesteinsmehl bestäuben. Bei starkem Befall Rainfarnbrühe oder Pyrethrum-Mittel spritzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?