Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Die (fünfblättrige) Zahnwurz

Fußball

Bild: Blüte der (fünfblättrigen) Zahnwurz

Der Name ist Programm…

Wir wollen Ihnen in dieser neuen Rubrik einige Pflanzen in Wort und Bild vorstellen, deren Namen sehr treffend ihre Gestalt oder ihre Eigenschaften beschreiben. Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag zu leisten, sich mit der unglaublich großen und vielfältigen Pflanzenwelt zu beschäftigen und Ihr Interesse an Kuriositäten unserer Flora zu wecken.

Wir sind gleichzeitig dabei, die Gartenwürdigkeit dieser seltenen Pflanzen zu testen, damit wir Ihnen diese baldmöglichst anbieten können.

Die (Fünfblättrige) Zahnwurz (Dentaria pentaphyllos)

Zahn Die Finger-Zahnwurz besiedelt am natürlichen Standort Schluchtwälder und krautreiche, feuchte Laubwälder. Der Boden ist gut durchsickert, nährstoffreich und humos mit einer ausgeprägten Mullauflage. Der Name Dentaria von lateinisch dens,dentis = Zahn verweist nicht auf einen Gebrauch als Heilmittel gegen Zahnschmerzen, sondern auf das mit zahnförmigen Schuppen besetzte Rhizom. Die frisch gewachsenen Enden sehen tatsächlich wie gesunde, weiße Backenzähne aus, während die älteren Wurzelstücke einen eher „kariösen“ Eindruck hinterlassen.

Zahn Man findet bis zu 10 cm lange Wurzelstücke, die sich auch verzweigen können. Am natürlichen Standort, z. B. im Hegau, auf der Baar oder im Schweizer Jura findet man zur Blütezeit oft sehr individuenreiche Bestände. Am Standort im Hegau leuchten die Blütenstände mit ihren rotviolettfarbenen bis zu 2,5 cm großen Blüten schon von weitem und ergeben zusammen mit dem Gelben Windröschen und dem Hohlen Lerchensporn, die zur gleichen Zeit blühen, wunderschöne Farbkombinationen.

Neben der Fünfblättrigen (pentaphyllos) Zahnwurz gibt es auch eine Siebenblättrige, eine Neunblättrige und eine Vielblättrige Zahnwurz... Das ist doch schon mal ein ganzes Gebiß im Boden…

Hat Ihnen der Artikel gefallen?