Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Bohnen säen

Bohnen Bohnen Bohnen

Von links nach rechts: Buschbohne DelinelBuschbohne Purple TeepeeFeuerbohne

Wer Buschbohnen liebt, kann traditionell ab 10. Mai, in ungünstigen Lagen ab dem 20. Mai mit der Aussaat im Freien beginnen: Bei der Horstsaat werden im Abstand von 40 x 40 cm in 3 cm Tiefe 5 Bohnen in den nahrhaften, gelockerten Gartenboden verteilt abgelegt und mit Erde zugedeckt. Bei der Reihensaat legt man im Abstand von 5-8 cm in 3 cm tiefe Rillen (50 cm Reihenabstand) laufend eine Bohne und bedeckt sie zuletzt mit Erde. Leicht feucht gehalten zeigen die Samen bei warmem Wetter innerhalb von 1-2 Wochen Grün. Es lohnt sich ein kleiner satzweiser Anbau im Abstand von 14-20 Tagen von Mai bis Juli umlaufend ernten zu können.
Stangenbohnen sind etwas langsamer in der Entwicklung. Will man ihnen einen Vorsprung geben, lohnt sich die Voranzucht in Töpfen auf der Fensterbank. Hierzu werden in einen 9-12 cm Topf mit humoser Erde 3-5 Samen 5-8 cm tief ausgesät und warm gestellt. Sind die Pflanzen gut entwickelt und haben den Topf durchwurzelt wird nach dem Abhärten im Freiland im Abstand von 50 cm und 90 cm zwischen den Reihen an Bohnenstangen ausgepflanzt.
Bohnen gehören zu den sogenannten „Hackfrüchten“: Sie mögen es, wenn man zwischen ihnen hackt und häufelt - so erhalten sie einen stabileren Stand und gedeihen gut! Natürlich nur an trockenen Tagen und auch geerntet wird nur, wenn das Laub trocken ist.

Rezeptidee:
Weiße Bohnen Hummus mit geratenem Salbei und gerösteten Nüssen 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?