Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Bodenmüdigkeit

Diese liegt dann vor wenn über viele Jahre immer das gleiche angebaut wurde z.B. über Jahre Kartoffeln.
Das laugt den Boden aus, er wird müde. Dies lässt sich durch eine Fruchtfolge über einen Zeitraum von 3 Jahren verhindern (Dreifelderwirtschaft).
Da die Gemüsesorten die vorhandenen Nährstoffmengen unterschiedlich nutzen unterteilt man sie in Starkzehrer, Mittelzehrer und Schwachzehrer.

Zu den Starkzehrern gehören:
z.B.: die meisten Kohlarten, Gurken, Kartoffeln, Lauch, Sellerie, Zucchini, Kürbis

Zu den Mittelzehrern gehören:
Fenchel, Knoblauch, Möhren, Paprika, Salate, Spinat, Schwarzwurzeln und Radischen

Zu den Schwachzehrern gehören:
Bohnen, Erbsen und viele Kräuter.

Man pflanzt nun im 1. Jahr im 1. Beet (gut mit Nährstoffen versorgt) die Starkzehrer. Im 2. Beet die Mittelzehrer und im 3.Beet die Schwachzehrer. Im 2. Jahr rückt man jeweils um 1 Beet weiter. Im 4. Jahr geht es dann wieder von vorne los.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?