Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Acer

Acer, Acris, Acre als Artbezeichnung ist lateinisch und bedeutet spitz, scharf. Es beschreibt also die Eigenschaft einer Pflanze.

Ein Beispiel hierfür ist der Scharfe Mauerpfeffer (Sedum acre). Er ist ein dickblättriges, niedriges Kraut mit einem niedriegen Wurzelstock und aufsteigenden Stengeln. Die fleischigen Blätter schmecken brennend scharf. Der Scharfe Mauerpfeffer wächst auf trockenen Hängen, Felsen und Mauern. Daher wird er auch gerne für die extensive Dachbegrünung verwendet. Auch Medikamente werden daraus hergestellt, z.B. gegen Arterienverkalkung und zur Senkung des Blutdrucks. Er ist auch Bestandteil von Salben gegen Ekzeme, Pilzerkrankungen der Haut, Geschwüre und Hühneraugen. Der Mauerpfeffer ist jedoch auch giftig und kann in größeren Mengen Kopfschmerzen, Erbrechen und Mattigkeit hervorrufen.



Acer ist ebenso ein Gattungsname der Ahorngewächse (Aceraceae). Er beschreibt einen Baum mit spitz gelappten Blättern. Von der Acer gibt es ca. 150 verschiedene Arten, die vorwiegend in der nördlich gemäßigten Zone vorkommen.Sehr schöne Wildarten kommen auch aus Japan, China und Nordamerika. Alle Arten unterscheiden sich in Wuchsform vom filigranen Kleinstrauch zum mächtigen Großbaum, Blattstruktur, farbiger Austrieb, Rindenbilder, leuchtende Herbstfarben u.v.m. In Europa beheimatet sind z.B. Acer campestre (Feldahorn), Acer Platanoides (Spitzahorn) und Acer pseudoplatanus (Berg-Ahorn).



Siehe auch: Acre, Acris

Hat Ihnen der Artikel gefallen?