Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen in der besonderen Kräutergärtnerei

Insektennistholz Esche Hartholz massiv - Unikat - Handarbeit

Ihre Bewertung schreiben

Instektennisthilfe für Wildbienen und viele andere Hautflügler.
39,50 € pro Syringa-Produkt

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

Die Lieferzeit beträgt 7-14 Tage.

39,50 € pro Syringa-Produkt
Produktart: Syringa-Produkt (Art.Nr.: EP712)
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Beschreibung

Die Nisthilfen können verschiedensten in Hohlräumen brütenden Wildbienen eine Nistmöglichkeit bieten und haben Bohrungen von 2 bis 10 mm.

Wildbienen, die Lochgrößen von 2 - 5 mm besiedeln, reinigen ihre Brutlöcher selbst. Arten wie z.B. Gehörnte und die Rostrote Mauerbiene, die Bohrlöcher mit der Größe 6 - 10 mm besiedeln, tun dies in der Regel nicht. Um eine Wiederbesiedlung zu fördern, sollte ein belegter Nistklotz daher nach dem zweiten Besiedelungsjahr im Februar im Freien an einem regensicheren Platz in einen Karton gelegt werden, in den man seitlich ein Schlupfloch mit einem Durchmesser von 1 cm macht. So können die geschlüpften Mauerbienen ausfliegen und es erfolgt keine Neubesiedelung des alten Nistblocks. Wenn die meisten Bienen ausgeflogen sind, können die Bohrungen mit den Durchmessern 6 - 9 mm mit einem passenden Holzbohrer von Futter- und Kotresten sowie Baumaterial gereinigt werden. Der Klotz ist nun wieder nutzbar und kann erneut aufgehängt werden.

An sonnigen, vor Regen geschützten Standorten aufhängen. Während der Vegetationszeit sollte der Nistblock, auch wenn nicht alle Löcher belegt sind, an seinem Platz verbleiben. Auch im Winter nicht hereinholen, da die Bienen sonst früher schlüpfen und zugrundegehen.

Wildbienenarten, die den Bienenklotz besiedeln können:

Flugmonate Name Bevorzugte Größe
VI-IX Kleine Glockenblumen-Scherenbiene, Chelostoma campanularum  2 mm
VI-VII Scherenbienenart, Chelostoma distinctum (= Osmia cantabrica) 2 mm
IV-VI Hahnenfuß-Scherenbiene, Chelostoma florisomne (= Osmia florisomnis 3,5 - 4 mm
VI-VIII Glockenblumen-Scherenbiene, Chelostoma rapunculi (= Osmia rapunculi 3,5 - 4 mm
V-IX Maskenbiene, Hylaeus communis und weitere Hylaeus-Arten  3 - 4 mm
VI-X Gewöhnliche Löcherbiene, Heriades truncorum (= Osmia truncorum 3 - 3,5 mm
VI-IX Gekerbte Löcherbiene, Heriades crenulatus (= Osmia crenulata) selten 3 - 3,5 mm
VI-X Blattschneiderbiene, Megachile centuncularis   5 mm
VI-VIII Platterbsen-Mörtelbiene, Megachile ericetorum, selten 6 mm
VI-VIII Luzerne-Blattschneiderbiene, Megachile rotundata,  selten  5 - 6 mm
VII-VIII Asiatische Mörtelbiene, Megachile sculpturalis,  (in Ausbreitung, bislang nur im Süden Deutschlands)  8 - 10 mm
VI-IX Blattschneiderbiene, Megachile versicolor  5 mm
VI-IX Garten-Blattschneiderbiene, Megachile willughbiella  6 mm
VI-IX Glänzende Natternkopf-Mauerbiene, Osmia adunca (nur bei artgerechtem Futterangebot)  5 - 6 mm 
III/IV-VI Rostrote Mauerbiene, Osmia bicornis (= Osmia rufa 5 - 7 mm
IV:-VI Schöterich-Mauerbiene, Osmia brevicornis, selten (selten und nur bei artgerechtem Futterangebot) 5 mm 
V-VIII Stahlblaue Mauerbiene, Osmia caerulescens  4 - 5 mm
III-V Gehörnte Mauerbiene, Osmia cornuta  7 - 9 mm
V-IX Distel-Mauerbiene, Osmia leaiana  (selten und nur bei artgerechtem Futterangebot) 5 mm
Ca. V-VIII Mauerbienenart, Osmia niveata  (selten und nur bei artgerechtem Futterangebot) 5 mm

Diese Nisthilfen sind sehr gut für die Naturbeobachtung und für pädagogische Zwecke geeignet. Für die besonders bedrohten Arten ist das Anbieten von Nistklötzen zwar kein wirksamer Beitrag zum Schutz, da dieser nur durch die Erhaltung, Pflege und Förderung der natürlichen Nistplätze und Nahrungsräume möglich ist. Der Schutz der Lebensräume hat daher höchste Priorität. Hausgärten können aber mit einer vielfältig bepflanzten Staudenrabatte oder mit einer kleinen Blumenwiese oder Blumenbeeten einen wertvollen Beitrag zur artgerechten Versorgung der Wildbienen mit Nektar und Pollen leisten. So ähnelt diese Maßnahme dem Anbringen von Nistkästen für häufige höhlenbrütende Vögel wie z. B. Kohlmeisen oder Hausrotschwänze. 

Material:
Hartholz, abgelagerte Esche

Maße:
ca 15,5 x 7 x 22,5 cm

Quelle: www.wildbienen.info/artenschutz/nisthilfen_02a.php


Dieses Produkt ist ein Bioprodukt

Viele gute Gründe sprechen für Bio-Produkte.
Informieren Sie sich beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

DE-ÖKO-006

Produktdetails

Produktdetails

Produktart Syringa-Produkt

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung

Um eine Bewertung abzugeben, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.