Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Überwintern von Kübelpflanzen

Zitronenverbene Grundsätzlich kommen die Kübelpflanzen mit niedrigeren Temperaturen durchaus zurecht und ein langsames Gewöhnen an diesen Temperaturbereich lässt dabei auch ihren Stoffwechsel langsam herunterfahren.

In unserem Duftpflanzen- und Kräuter-Angebot gibt es Arten, die aus dem Mittelmeerraum oder tropischen Regionen stammen. Für Letztere bedeutet 5°C bereits ein Minimum an Stoffwechsel. Hierzu zählen unsere Basilikum-Arten, Zitronengras, Stevia sowie Moujean-Tee. Hier wäre eine Überwinterung bei 10-15°C anzuraten. Am geeignetsten erweist sich hier der Wintergarten.

Die Temperaturen sollten auch nicht zu hoch sein, da ein Ungleichgewicht zwischen Lichtangebot und Temperatur entstehen würde. Höhere Temperaturen würden den Stoffwechsel ankurbeln, während der Lichtmangel in den Wintermonaten das Gegenteil bewirkt. Folge wäre ein sogenanntes „Vergeilen“, d. h. es bilden sich lange dünne Triebe mit kleinen Blättern. Solche geschwächten Triebe werden dann leicht von Blattläusen oder Blattkrankheiten befallen.

Helle unbeheizte Kellerräume, Garagen oder Treppenhäuser eignen sich als Winterquartiere für die meisten mediterranen Arten, wenn die Temperatur dort nicht unter 0 Grad fällt. An diesen Orten ließen sich auch die nicht winterharten Salbei-Arten, Myrten, Duftblatt-Pelargonien und Zitrusfrüchte überwintern.

Laubabwerfende Kübelpflanzen, wie z. B. Zitronenverbene oder Engelstrompeten-Arten können auch in dunklen Räumen überwintert werden. Die Temperaturen sollten jedoch zwischen 0 und 5°C liegen, da bei höheren Temperaturen die Pflanzen wieder austreiben würden. Hier bietet sich vor dem Einräumen ein Rückschnitt an.

Auf eine Düngung der Kübelpflanzen sollte verzichtet werden. Ausnahme wären die Pflanzen in einem warmen Wintergarten.

Auf die Bewässerung muss besonders geachtet werden. Pflanzen, die die Blätter abwerfen, wie z. B. die Zitronenverbene, werden eher am Rande des Vertrocknens gehalten, da bei Ihnen jeglicher Stoffwechsel eingestellt ist. Ein übermäßiges Gießen ließe die Wurzeln verfaulen.

Die Pflanzen, die bei 0-5°C gehalten werden und ihre Blätter nicht abwerfen, sollten nur sehr sparsam gegossen werden. Auch hier besteht die Gefahr der Fäulnis bei einer ständigen Nässe im Boden des Kübelpflanzengefäßes.

Überwinterung bei 10-15°C, hell:
Australischer Teebaum
Basilikum-Arten
Kardamom
Mexikanischer Oregano
Moujean-Tee
Pilzkraut
Stevia
Vietnamesischer Koriander
Wandelröschen
Weihrauchpflanze
Weißer Heliotrop
Zitronen-Eukalyptus
Zitronengras

Überwinterung bei 0-5° C, hell:
Aloe
Aztekisches Süßkraut
Baum Aloe
Brautmyrte Arten
Frucht- und Ziersalbei-Arten und Sorten
Griechische Bergminze
Majoran, Kreta Selektion
Pelargonien Arten und Sorten
Rosmarin, kriechend
Stink-Gamander
Zimmerknoblauch

Überwinterung in dunklen, kühlen Räumen:
Engelstrompete
Schokoladen Kosmee (nicht mehr gießen)
Wunderblume (nicht mehr gießen)
Zitronenverbene (oder bei 0-5°C, hell)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?