Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Strauchpfingstrosen

Strauchpfingstrosen bilden im Laufe der Zeit ausdauernde verholzende Sträucher, die bis zu 2 m hoch und breit werden können (Paeonia rockii-Hybriden). Sie blühen Mitte/Ende Mai, das Laub wird im Winter abgeworfen.
Sortenechte Vermehrung gelingt nur über die Methode der Veredelung.
Man unterscheidet folgende Arten:

Paeonia decomposita
Paeonia delavayi var. delavayi (gelb)
Paeonia delavayi var. delavayi (schwarz-rot)
Paeonia delavayi var. delavayi (orange)
Paeonia delavayi var. angustiloba f. trollioides
Paeonia osti (als Kultivar Fen Dan Bai im Handel)
Paeonia jishanensis
Paeonia ludlowii
Paeonia qiui (selten, kleinwüchsig)
Paeonia rockii-Hybriden
Paeonia suffruticosa (Kultivare aus Kreuzungen aus Paeonia rockii, Paeonia osti und Paeonia jishanensis)
Paeonia lutea-Hybriden (Kreuzungen aus Paeonia suffruticosa und Paeonia delavayi-Formen.

Aussaaten von Strauchpfingstrosen führen zu Zufallssämlingen, wobei man 4 - 5 Jahre warten muss, bis die Pflanze zum 1. Mal blüht. Erst dann kann man sehen, ob die Pflanze einfache oder gefüllte Blüten besitzt und welche Blütenfarbe sich entwickelt hat oder ob eine besonders schöne Blattfärbung entstanden ist. Ein aufregend interessantes aber zeitaufwendiges Hobby.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?