Versand auch nach Schweiz Österreich Dänemark
Wir sind für Sie da: +49 (7739) 1452

Willkommen

Miesmuscheln mit Zitronenverbene und Fenchel

Muscheln

Zubereitungszeit: 20 Minuten

 

Schwierigkeitsgrad: leicht

 

Zutaten für  2 Portionen als Hauptmahlzeit:

750ml Wasser

1 Einwegteebeutel, gefüllt mit getrockneter Zitronenverbene für 3 Tassen Tee (ca. 2 Eßl)

1/3 TL gestoßene schwarze Pfefferkörner

2 TL Bio-Gemüsebrühepulver

1 große Fenchelknolle

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Karotte

1 kg frische Miesmuscheln

1 EL Olivenöl

20 g Butter

Prise Meersalz aus der Mühle

Zubereitung

1. Das Wasser in einem Wasserkocher aufkochen. Einen Teebeutel mit den getrockneten Blättern der Zitronenverbene füllen, mit dem heißen Wasser  in einen kleinen Topf übergießen und während 5 Minuten ziehen lassen.

2. In der Zwischenzeit die Fenchelknolle waschen und vierteln. Den Strunk herausschneiden, den Fenchel quer zur Faser in dünne Streifen schneiden. Das Grün vom Fenchel für die Deko zur Seite legen. Zwiebel schälen, vierteln und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Karotte schälen und auf einem Gemüsehobel in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und feinhacken. Die Miesmuscheln unter fließendem kalten Wasser gründlich waschen und von Sand befreien.

3. In einem großen Topf (ca. 4 Liter Volumen) das vorbereitete Fenchelgemüse, die  Zwiebelstreifen, den gehackten Knoblauch in heißem Olivenöl und zerlassener Butter glasig dünsten. Mit dem Sud der Zitronenverbene angießen, die gestoßenen Pfefferkörner  und 2 TL Bio-Gemüsebrühepulver zugeben und kurz aufkochen.

4. Danach die gewaschenen Miesmuscheln zusammen mit den Karottenstreifen in den siedend heißen Sud geben und den Topf mit einem Deckel verschließen. Während 7 Minuten die Muscheln bei leicht siedender Hitze gar ziehen lassen, nicht aufkochen! Eventuell noch mit Meersalz abschmecken. Muscheln die nach dem Garen noch verschlossen sind, werden herausgefischt  da ungenießbar!

5. Die Muscheln mit dem Sud zusammen in großen tiefen Tellern anrichten, mit etwas Fenchelgrün bestreuen und zusammen mit geröstetem Ciabatta oder Fladenbrot genießen.

Tipp: Üblicherweise werden Muscheln mit etwas Weißwein und Zitrone zubereitet. In diesem Rezept würde das feine Aroma der Zitronenverbene jedoch nicht vollständig zur Geltung kommen! Trotzdem eignet sich als Weinbegleitung  ein lieblicher nicht zu trockener  Riesling oder Chardonnay. Und Achtung: das harmonische Miteinander dieser Zutaten kann in entsprechendem Rahmenprogramm auch aphrodisierend wirken …

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

Hat Ihnen der Artikel gefallen?