Wir sind für Sie da! 0 77 39 / 14 52

  Versand auch nach Schweiz , Österreich und Dänemark

Wirsingsuppe mit Kräutern und Chorizo

Zutaten:

Zutaten für 4 Portionen
500g mehligkochende Kartoffeln
1 rote Zwiebel
4 kleine Knoblauchzehen
150 g Chorizo (span. Paprikasalami)
2 EL Olivenöl
1,25 l Wasser
1 EL Tomatenmark, 2 fach konzentriert
1 kleiner Rosmarinzweig
1 Thymianzweig
Prise Muskat
½ TL Cayennepfeffer
½ TL Salz
1 EL Gemüsebrühepulver (Bio)
200 g Wirsing

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen, grob würfeln. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen, fein schneiden.
Chorizo würfeln und in einem Suppentopf in Öl leicht anbraten. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier das Fett aufsaugen lassen.
Anschließend Zwiebelwürfel, fein gehackten Knoblauch und Kartoffelwürfel zugeben und ca. 4 Minuten bei gelegentlichem Umrühren auf mittlerer Stufe andünsten.
Wasser angießen, Gemüsebrühepulver, Tomatenmark, eine Prise frischgeriebenen Muskat, jeweils ½ TL Cayennepfeffer, Salz und die beiden Kräuterzweige zugeben.
Solange kochen bis die Kartoffeln fast gar sind, d.h. ca. 20 Minuten auf mittlerer Stufe.
Den gewaschenen Wirsingblättern die dicken Blattrippen herausschneiden und dann grob in Rauten schneiden.
Die Kartoffeln in der Brühe mit dem Stampfer grob zerdrücken.
Wirsing und gebratene Chorizowürfel in die Suppe geben und weitere 5 Minuten kochen. Die Kräuterzweige herausnehmen, evt. nochmal abschmecken und die Suppe servieren.

Tipp: Wer keine Chorizo verfügbar hat ersetzt diese mit geräuchertem Bauchspeck. Als vegetarische Variante verfeinert man die fertige Suppe mit etwas herzhaften Käse nach Geschmack, beispielsweise Milkana, Roquefort, geraspelten Manchego oder geriebenen Parmesan.

(Rezept: Stefan Schmitz, www.freihändigkochen.de)

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?